Update zum Kälbchen

Es sieht gut aus, wir haben mit dem Hof bei dem das Kälbchen mit den Verbrennungen ist gesprochen. Ein Schutzhof hat uns währenddessen mitgeteilt, dass man das Tier dort gerne bei sich aufnehmen will. Zu einer Entscheidung seitens des Hofes wird es wahrscheinlich aber erst am Mittwoch kommender Woche kommen. Jetzt ist es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Koordination, dass das Jungtier bei einem Schutzhof untergebracht werden kann.

Trauriges Update vom Mittwoch den 27.3.2013

Das Kälbchen ist leider verstorben. Wir haben bei dem Hof angerufen und dort wurde uns mitgeteilt, dass das Tierkind noch am Dienstag entschlief.

Hätte man schneller die ensprechende Hilfe leisten können, hätte man das junge Tier vielleicht retten können.

Werbeanzeigen

Dringend, wer kann helfen?

Das Kälbchen hat starke Verbrennungen erlitten. Wäre es nicht toll, wenn ein Schutzhof / Lebenshof es freikaufen und bei sich aufnehmen könnte?

Total Verkohlt: Diese Baby-Kuh wäre fast verbrannt!

„Trotz der Verbrennungen, die es erlitten hatte, entschied sich ein Tierarzt dagegen, das Kälbchen einzuschläfern“ – und auf den Bildern im Artikel kann man sehen, dass das Kalb wirklich schmerkzhafte Verbrennungen haben muss. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man sich in einem landwirtschaftlichen Rahmen um ein verletztes Tier einigermaßen kümmern kann. Und letzendlich macht das Kalb das alles durch, um dann grausamst getötet zu werden. Wer kann hier helfen?