Schwangerschaft und Vegansein

Schwangerschaft und Vegansein

Aus dem Vegan*Swines Reader 2013. Quelle: Vegan Society GB, Übersetzung und Bearbeitung: Palang LY Arani-May.

Diese Info bietet nur eine weitläufige Orientierungshilfe. Detailierte Fragen zur veganen Schwangerschaft werden hier nicht im Einzelnen besprochen.

Gesunde Ernährung für Mutter und Kind während der Schwangerschaft

Die Richtwerte für die Vitamin- und Mineralstoffzufuhr liegen für die Schwangerschafts-monate höher. Gleichzeitig erhöht sich als physiologische Reaktion auf die Schwangerschaft aber auch die Absorptionsrate vieler der benötigten Nährstoffe.

Die Mehrzahl schwangerer Frauen, einschließlich veganer Frauen, können den gesteigerten Bedarf während der Schwangeschaft mit einer abwechslungreichen Ernährungsweise und einer teilweisen Supplementierung abdecken – dabei sollte frau ruhig ihrem Appetit folgen. Eine zu geringe oder zu hohe Nahrungsmittelaufnahme sollte aber vermieden werden … diese Info als PDF weiterlesen (der Link öffnet sich in einem neuen Fenster).

Advertisements

Der Veganismus gehört als Lebensform und -praxis seit 2010 in GB mit zu den grundlegenden Rechten eines Menschen

Der Veganimsus wird in Großbritannen unter dem ‚Equality Act 2010‘ annerkannt als eine ethisch-philosophische sekulare Gesinnung.
Der Equality Act wurde 2010 von Britischen Parlament erlassen. Er reguliert unterschiedliche anti-diskriminatorische Gesetze die zur Wahrung der Menschenrechte dienen. Der Veganismus ist hier im Rahmen der Rechte auf Meinungsfreiheit, Glaubens- und Religiionsfreiheit als Menschenrecht definiert.

Einige Hintergrundinfos über die Aufnahme des Veganismus als Menschenrecht, Englisch: Vegan Equality in Law: The 2010 Equality Act