Wir fragten die vegane Hardcoreband Eat Me Fresh über ihre Gedanken zum Thema Veganismus und Intersektionalität

Wir fragten die vegane Hardcoreband Eat Me Fresh über ihre  Gedanken zum Thema Veganismus und Intersektionalität:

Genauso wie wir denken, dass es keinen Platz für Rassismus im Hardcore gibt und in der Welt so wie sie ist, genauso denken wir gibt es keinen Platz für den Speziesismus.

Vegan zu sein heißt nicht, dass wir allein kein Fleisch und keine Milchprodukte essen; es heißt viel mehr, so wie, dass uns der Planet auf dem wir leben etwas bedeutet, dass wir ihn nicht ausbeuten und zerstören wollen.

Die Sache ist die: die Leute meinen sie wären so schlau. Es ist ihnen einfach egal, dass sie nicht die ersten auf diesem Planeten waren. Wir sind wie „Immigrierende“, jede Spezies ist es, aber jede andere Spezies wurde zu einem Mitglied dieser Erde, zu einer anderen Zeit oder an einem anderen Ort.

Der Planet gehört uns nicht, sondern wir gehören dem Planeten. Und so wie wir uns zu ihm verhalten, so wird er sich auch zu uns verhalten.

Sexismus, Rassismus, Speziesismus, Nationalismus und so viele weitere dieser Übel sollten einfach nicht mehr existieren.

DIES IST DAS 21. JAHRHUNDERT. LEUTE, WACHT BITTE AUF!

UND BLEIBT FRISCH.


.
https://www.facebook.com/eatmefresh

Eat Me Fresh, aus der Tschechischen Republik, touren dieses Jahr in ganz Europa. Ihren Track INSIDE OF US haben sie jetzt im August auf Bandcamp gestellt http://eatmefresh.bandcamp.com/.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s